Tipps für die Notebook Akku Pflege

Veröffentlicht am:   25. Januar 2010

Mit der richten Notebook Akku Pflege lässt sich die Lebensdauer des Akkus erheblich verlängern und die Leistung wesentlich erhöhen.

Ihr Internet Auftritt in guten Händen
Webdesign und Webentwicklung
Planung, Erstellung, Verwaltung, Analyse und Support.

Ich selbst kann ein Lied davon singen. Man sitzt fernab einer Stromversorgung und möchte nur noch schnell ein kleine Arbeit fertig stellen, ein eiliges Email vollenden oder nach einer wichtigen Auskunft Ausschau halten. Plötzlich der allseits bekannte Piepton und die Meldung, Akku fast leer. Oh Schreck! Was tun? Bin doch noch gar nicht fertig. Komm schon, lieber Notebook, nur noch ein bisschen, ein paar Minuten, ganz kurz noch. Der Notebook Akku kennt kein Erbarmen. Noch schnell speichern, falls überhaupt, und dann ist der Monitor schwarz. Nichts geht mehr. Was bleibt ist der Weg zur nächsten Stromversorgung.

Mit der richtigen Pflege und Wartung die Lebensdauer des Notebook Akkus verlängern und die Leistung erhöhen, nachfolgend ein paar gute Tipps.

  • Auf alles verzichten was nicht unbedingt notwendig ist
  • und alles aus den Laufwerken des Notebooks entfernen
  • Stromsparfunktion für Notebooks aktivieren
  • Netzwerkverbindungen deaktivieren
  • WLAN und Bluetooth deaktivieren
  • Ton auf stumm schalten

Die benannte Schritte sollten natürlich nur ausgeführt werden, wenn die Dienste und Verbindungen nicht benötigt werden. Ansonsten besser die Finger davon lassen.

Tipps zur Notebook Akku Pflege

Mit der richtigen Notebook Akku Pflege lässt sich die Lebensdauer des Akkus wesentlich verlängern.

Viele User verzichten in der heutigen Zeit ganz auf den herkömmlichen Desktop Computer und setzen statt dessen auf Notebooks. So wird der kleine tragbare Computer viel in den eigenen vier Wänden genutzt.

Der Notebook Akku bleibt in diesem Fall unbenutzt. Hier wäre es ratsam, den Akku aus dem Notebook zu nehmen und richtig zu lagern.

Den Notebook Akku richtig lagern

Der Lagerzustand eines Akkus sollte etwa 50 bis 70% des Ladevolumens betragen. Bei längerer Lagerung sollte er hin und wieder neu aufgeladen und bis zum Lagerungszustand abgearbeitet werden.

Habe ich noch ein Tipp vergessen?

Verfasst von: Internet Blog

10 Gedanken zu „Tipps für die Notebook Akku Pflege

  1. GeT4

    Leider gibt es ja auch einige günstigen Anbieter wo man schon im ersten Jahr einen Akkuausfall hinnehmen muss. Bei meinem Acer haben wir nun 4-5 Jahre mit dem Auslieferungs Akku geschaft. Das Notebook wurde immer komplett entladen bis es wieder ans Netz kam und das Display wurde auch nicht mit 100% Helligkeit gefahren. Denke die Lebensdauer kann sich sehen lassen. Neuer Akku kostete nun letztes Jahr um die 60 Euro.

  2. Klaus vom Schenkblog

    Kann ich nicht unterschreiben. Mein alter Akku vom Acer Notebook hat nach einem halben Jahr den Geist aufgegeben. Ohne Stromversorgung geht das Teil noch 2 Minuten. Böse mit umgegangen bin ich nie. Vielleicht hätte ich öfter entladen sollen, aber trotzdem halte ich ein halbes Jahr für ein bisschen wenig. Jetzt hab ich ein Apple, mal gucken wie lange der Akku macht.

  3. Josie

    Also bei mir habe die Tipps auch gut funktioniert! Am wichtigsten ist es einfach, dass man den Akku nie ganz komplett Leer macht… Am besten bei 60% wieder aufladen und „überladen“ bzw lange laden lassen.

  4. Rebecka

    Ich habe mir einen Laptop gekauft und da war der Akku schon nach ca. einem Jahr nicht mehr zu retten! Dabei habe ich eigentlich nichts mit ihm angestellt. Ich habe sogar die Tipps in diversen Foren eingehalten, aber ich glaube manchmal kann man einfach nichts dagegen unternehmen,

  5. Rosi

    Mein Notebook Akku geht immer total schnell leer, EGAL was ich mache! Habe versuche alle TIpps und Tricks zu befolgen, aber es hilft alles nichts. Danke für die Tipps, aber ich werde mir wohl nen neuen Akku kaufen müssen. Dann werd ich die Tipps aber sofort befolgen.

  6. Fatlume

    Ich glaube es hängt immer sehr stark vom Notebooktyp ab. Je nach dem wie stark der Akku ist und wie viele Zellen er im Akku besitzt! Aber manchmal kann es auch sein, dass man einfach einen kaputten Laptop/Notebook bekommt und es schon von Anfang an nicht geht.

  7. Bilderrahmen

    Ja, das ist richtig gelato! Die Zellen im Akku spielen eine große Rolle. Je mehr Zellen, desto länger hält er auch. Sprich: 9 Zellen sind logischerweise besser als 6. Trotzdem sollte man stark darauf achten, dass man den Akku nie ganz entleert und nicht überladet. Bei mir hat das schon nen sehr starken Unterschied gemacht.

  8. Lynn

    richtiger Name, richtiges Statement.

    Ich weiß nicht ob die Tipps stimmen, aber bei mir funktioniert das irgendwie nicht! Egal was ich mache, mein Akku geht nach nur einer halben Stunde leer. Ok, der Laptop ist nicht mehr der neueste, allerdings sollte er doch schon etwas länger halten.

    was kann ich noch tun???

  9. Internetblog

    Vielleicht ist dein Akku nicht sehr leistungsstark? Beim Kauf eines Notebooks sollte immer erwogen werden, wofür brauche ihn ihn, was will ich damit tun? Notebooks mit leistungsstarken Akkus sind meist etwas teurer.

    Wie @Bilderrahmen oben schon erwähnte, es kommt unter anderem sehr auf die Anzahl der Zellen an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.