Wieder mal falsche Abmahnungen per E-Mail

Veröffentlicht am:   1. Juli 2010

Es ist wieder mal eine Welle von falschen E-Mail Abmahnungen im Umlauf. Man soll 100 Euro berappen, damit der Fall abgeschlossen wird.

Ihr Internet Auftritt in guten Händen
Webdesign und Webentwicklung
Planung, Erstellung, Verwaltung, Analyse und Support.

Andernfalls, so droht der Absender, wird das Gericht eingeschaltet, die eine Hausdurchsuchung veranlassen. Der E-Mail Absender schreibt auf eine aggressive und einschüchterte Art.

Es soll sich hier um nicht kinderfreundliche Werke handeln. Auf der Website der Anwaltskanzlei ist inzwischen von einer Distanzierung des beschriebenen E-Mail zu lesen. Die haben nichts damit zu tun. Hier versucht mal wieder jemand, auf Kosten anderer abzusahnen. Den Namen möchte ich hier nicht nennen. Aber wer ein solches betrügerisches E-Mail erhält, erst mal im Internet oder der Website der Kanzlei nachsehen.

Verfasst von: Internet Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.