Der erste Computer Virus

Veröffentlicht am:   24. Januar 2011

Im Januar 1986 wurde zum ersten mal ein Computer Virus registriert. Der Computer Virus, der sich in den Boot Sektor von DOS-Disketten schrieb, feiert demnach seinen 25. Geburtstag.

Ihr Internet Auftritt in guten Händen
Webdesign und Webentwicklung
Planung, Erstellung, Verwaltung, Analyse und Support.

Dieser erste Computer Virus nannte man Brain, und er wurde von zwei Brüdern aus Pakistan geschrieben.

Heute sind Computer Viren nicht mehr mit Brain zu vergleichen. Was damals noch als übler Scherz angesehen werden konnte, wird heute auf kommerzieller Basis verbreitet, und heutige Computer Viren richten oft sehr viel mehr Schaden an.

Komplett sicher ist man vor Computer Viren niemals. Was man tun kann, alles sehr gut absichern und vor allem auf alles achten. Sobald etwas ungewöhnlich erscheint, mißtrauisch werden und etwas dagegen tun. Naja, falls es nicht schon zu spät ist.

Verfasst von: Internet Blog

3 Gedanken zu „Der erste Computer Virus

  1. Lutz

    Ich verstehe gar nicht erst wie man so einen Virus entwickeln kann, wenn es vorher noch nie einen gab! Haben sich die beiden zusamme gesetzt und gesagt: Komm wir erstellen jetzt einen Virus und nennen ihn Brain!?

  2. Internetblog

    Zitat von Wikipedia:
    Es wird spekuliert, dass die Brüder den Virus geschrieben haben, um für ihren Betrieb zu werben.

    Vielleicht haben sie auch nicht an die Ausmaße gedacht. Aber wie auch immer, eines Tages hätte es bestimmt ein anderer getan.

  3. Christian

    Die Zeiten in denen Computer Viren von einzelnen Skript-Kiddies zum Spaß geschrieben wurden sind vorbei. Klassische Viren sind heute eher selten geworden, dafür sind andere Malware-Typen wie Trojaner und Fake-Antivirus-Tools sehr stark verbreitet. Diese werden vermehrt über infizierte Webseiten verbreitet aber auch über Spam-Mails. Schützen kann man sich mit einem ständig aktuellem Virenscanner und einer Firewall. Außerdem sollte man darauf achten immer alle sicherheitsrelevanten Updates für sein Betriebssystem und die Installierte Software zu installieren. Es ist ebenfalls zu empfehlen mit einem eingeschränkten Benutzerkonto zu arbeiten und nicht auf alles klicken, was sich nicht wehrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.