Drupal Installation

Veröffentlicht am:   11. März 2008

So gut Drupal auch für komfortable und umfangreiche Community’s ist, die Installation von diesem CMS ist nicht immer einfach. Weniger versierte Nutzer stoßen leicht an ihre Grenzen.

Die Grundinstallation von Drupal ist einfach und routinemäßig gehalten. Einfach die Domain aufrufen und los geht’s. ist Drupal noch nicht installiert, wird der User gleich an das Setup weitergeleitet, also zur Installation. Soweit so gut! Dieser Vorgang gleicht dem eines jeden modernen CMS. Man gibt seine geforderten Daten ein wie Datenbank und Benutzernamen und das Installationsprogramm macht den Rest. In der Version 6 hat sich da Drupal sehr verbessert.

Ihr Internet Auftritt in guten Händen
Webdesign und Webentwicklung
Planung, Erstellung, Verwaltung, Analyse und Support.

Nun ist Drupal installiert – wenn alles gut gegangen ist. Der Rest ist ein Klacks, könnte man meinen. Leider ist das oft nicht der Fall. Häufig fangen die Probleme erst hier an. Wer seine Domain bei einem Hoster hat, der die Erfordernisse von Drupal vollkommen unterstützt, der ist ein Glückspilz und kann sich nun an die Konfiguration von Drupal machen.

Ich möchte hier mal etwas aus meinem Plauderkästchen erzählen. Vier Drupal Installationen auf vier verschiedenen Servern ergaben vier Probleme. Drei Probleme konnte ich beheben, und einmal konnte ich Drupal überhaupt nicht zum laufen bringen, weil der Webhoster SAFE MODE auf ON hatte (Drupal darf mit den Rechten des Apache Users auf dem Webspace keine Dateien schreiben).

Das anderen behebbaren Probleme waren die htaccess Datei, die etwas umgeschrieben, bzw. auskommentiert werden musste, und ein anderes Problem war der Dateipfad, den man im Adminbereich ändern und neu abspeichern musste.

Wenn Drupal erst einmal läuft, dann hat man ein großes, komfortables und gutes CMS mit Blogsystem und vielen weiteren guten Dingen.

Ein weiterer Nachteil von Drupal ist die Einarbeitungszeit. Man kann nicht mal so auf die schnelle sagen, jetzt installiere ich mir Drupal und baue mir eine Website. Um effektiv mit Drupal zu arbeiten, das erfordert schon gewisse Kenntnisse und vor allem Übung! Danach hat man jedoch ein gutes und flexibles CMS.

Verfasst von: Internet Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.