Datenbank Backup Sicherung erstellen

Veröffentlicht am:   11. Oktober 2012

Wer für seinen Internetauftritt eine Datenbank wie etwa MYSQL nutzt, sollte regelmäßig ein Backup erstellen, eine Datenbank Sicherung durchführen. Nur so ist man gegen böse Überraschungen relativ sicher.

1 Jahr gratis dazu!

Man stelle sich vor, eines Tages ruft man seine Website auf, und es erscheint nur eine Fehlermeldung oder sonstige Meldung.

Was tun?

Wer für seine Datenbank ein Backup erstellt hat und so eine Sicherung zum wieder einspielen besitzt, kann ein lächelndes Gesicht aufsetzen und braucht diese nur wieder herstellen. Dies geschieht in der Regel schnell, einfach und ohne Probleme. Wer für seine Datenbank keine Sicherung erstellt hat, hier ist guter Rat teuer. Dann kann nur darauf gehofft werden, dass der Provider eine Sicherung besitzt.

Wie kann man ein Datenbank Backup erstellen

Es gibt viele Möglichkeiten, eine Datenbank wie etwa MYSQL zu sichern. Ein paar Lösungen möchte ich hier zeigen.

Die wohl bekannteste Möglichkeit zur Datenbank Sicherung ist, mit phpMyAdmin ein Backup zu erstellen, das im Falle eines Falles problemlos wieder eingespielt werden kann. PhpMyAdmin ist in den meisten Hosting Paketen bereits enthalten, ist jedoch nicht jedermanns Sache.

Ich persönlich nutze meist das kostenlose Datenbank Tool MySQLDumper. Damit lassen sich auch sehr viele Datensätze auf einfache Weise sichern. MySQLDumper umgeht die bekannte 30 Sekunden Sperre (Timeout-Error) bei einem Backup und wenn es darum geht, die Sicherung wieder einzuspielen, gibt es auch bei großen Datensätzen keine Probleme.

Datenbank Backup Sicherung bei CMS

Gute CMS auf Basis einer Datenbank haben die Möglichkeit eines Backups, d.h. die Sicherung der Datenbank Inhalte, bereits integriert oder es gibt dafür die nötigen Module oder Plugins, je nach CMS.

Backup erstellen mit Redaxo

Das Redaxo CMS bietet eine gute Möglichkeit, ohne Addon oder Modul die Datenbank zu sichern und von den Dateien und Ordner auf dem Server ein Backup zu erstellen.

Man loggt sich als Administrator ein, klickt auf export/import und hat somit die Möglichkeit, ein Backup der Datenbank zu erstellen oder Dateien und Ordner auf dem Server zu sichern. Die Sicherung kann auch auf dem eigenen Computer gespeichert werden.

Backup erstellen mit WordPress

Auch für WordPress gibt es einige Plugins zur Datenbanksicherung. Ich möchte hier an dieser Stelle nur mal das Plugin WordPress Database Backup nennen. In den Optionen lässt sich sogar ein voll automatisches Datenbank Backup konfigurieren, das die Datenbank regelmäßig automatisch sichert und alles auf dem Server speichert oder per e-Mail zusendet.

Backup erstellen mit Drupal

Das Modul backup_migrate ermöglicht, automatische Sicherungen der Datenbank zu erstellen, ähnlich wie das zuvor beschriebene WordPress Plugin. Beides kann man über das Admin Interface oder auf die herkömmliche Weise installieren.

TIPP: immer regelmäßig eine Datenbanksicherung durchführen und ein Backup erstellen. Auch Dateien und Ordner sollten auf dem Server gesichert werden.

Verfasst von: Internet Blog