Telekom drosselt das Internet

Veröffentlicht am:   23. April 2013

Nun sind die Befürchtungen doch wahr geworden. Bei DSL Neuanträgen gibt es nun verschiedene Einstufungen. Sind die GB verbraucht, wird das Internet gedrosselt und der Kunde muss mit einer geringeren Geschwindigkeit surfen.

1 Jahr gratis dazu!

Wer ab dem 2. Mai bei der deutschen Telekom einen neuen DSL Vertrag beantragt, der hat die Wahl zwischen verschiedenen Paketen.

Die herkömmliche DSL Flatrates (16 Mbit/s) ist meines Wissens auf 75 GB gesunken. Wer mehr verbraucht, der muss sich dann für den Rest des Monats mit 384 Kbit/s zufrieden geben. Ist also nichts für Vielsurfer oder Menschen, die gerne im Internet Filme ansehen. Für diese Zwecke sollte man ein anderes schnelleres DSL Paket buchen, beispielsweise mit 200, 300 oder 400 Gigabyte, je nach Wunsch. Ich denke mir mal, das wird dann ganz schön ans Geld gehen.

Werden andere DSL Provider folgen?
Das wüsste ich auch gerne. Hoffen wir mal, dass dies nicht so schnell passiert …

Wer mehr darüber lesen möchte, hier ein Artikel auf Spiegel Online.

Verfasst von: Internet Blog

3 Gedanken zu „Telekom drosselt das Internet

  1. Thomas

    Daß so etwas von der Telekom ausgeht, einer der teuersten Provider überhaupt, kann man sich ja denken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.