Instant Messenger, online chatten

Veröffentlicht am:   5. Februar 2008

Instant Messenger, oder auch nur Messenger genannt, sind Tools, um sich über das Internet zu unterhalten. Einer der Vorteile von Messenger sind, man befindet sich in keinem Chatraum mit vielen Usern, von denen jeder die Unterhaltung verfolgt. Der Messenger ist im eigentlichen Sinne für private Unterhaltungen über das Internet gedacht.

Ihr Internet Auftritt in guten Händen
Webdesign und Webentwicklung
Planung, Erstellung, Verwaltung, Analyse und Support.

Natürlich lassen sich mit den gängigsten Messenger auch andere User hinzufügen und eigene Chaträume mit bestimmten Personen einrichten. Das heißt, nur die ausgewählten Personen haben Zutritt und können sich gegenseitig unterhalten.

Meist muss die Person, mit der man sich am anderen Ende des Internets unterhalten möchte, den selben Messenger installiert haben oder wenigstens beim gleichen Anbieter angemeldet sein, wenn man einen Multi Messenger (siehe weiter unten) benutzt.

Bekannte Instant Messenger sind

AIM
Der Messenger von AOL.
Man muss kein AOL Mitglied sein, um den AIM zu benutzen.
Einfach downloaden, installieren, registrieren und los geht’s.

MNS Windows Messenger
Dieser dürfte eigentlich schon bei jeder Windows Installation vorhanden sein.
Es ist dieses Icon in der Taskleiste neben der Uhr. Registrieren und loslegen.

Yahoo Messenger
Eigentlich dasselbe Unterhaltungstool wie oben beschrieben, und die Vorgehensweise ist auch hier nicht anders. Downloaden, installieren, registrieren und loslegen.

Eigentlich bieten in der heutigen Zeit schon viele großen Anbieter wie etwa gmx.de, web.de oder 1und1 einen eigenen Messenger an, wobei es sich bei gmx.de schon um einen Multi Messenger handelt. Da sind wir auch gleich beim Stichwort …

… Multi Messenger

Multi Messenger ist auch nichts anderes mit dem Unterschied, dass sich hier einige Anbieter verbinden lassen. Eine gute Idee.
Nehmen wir mal an, ihr seid bei AIM, MSN, Yahoo und ICQ angemeldet. Nach der obigen Beschreibung müsste der Benutzer alle Messenger installieren, um sie zu benutzen. Keine gute Idee und viel zuviel unnötiger Ballast auf dem Computer. Hier steigt der Multimessenger mit seinen Vorteilen ein. Einmal installieren und über verschiedene Anbieter unterhalten.

Multi Messenger Anbieter

Gmx www.gmx.de
ICQ, AOL, MSN, Yahoo-Accounts, Kontakt zu GMX, WEB.DE, 1und1. Diesen Messenger gibt’s auch als portable Version, also beispielsweise für den USB Stick für unterwegs oder ohne Installation.

Pidgin (Opensource)

AIM, Google Talk, ICQ, IRC, MSN, MySpaceIM, QQ, Yahoo und andere.
Trillian
ICQ, Microsoft Messenger, AOL Instant Messenger, Jabber, Yahoo Messenger und IRC. In der Basic Version kostenlos. Für die kostenpflichtige Version gibt es einige gute Plugins. Wie es mit der Basic aussieht, kann ich nicht sagen.
Miranda (opensource):
ICQ, Microsoft Messenger, AOL Messenger und Jabber
GAIM (Freeware)
AOL Instant Messenger, ICQ, Yahoo Messenger, Microsoft Messenger, Jabber und IRC. Den Gaim gibt es auch für Linux.

Links zum Thema:
Download Auswahl:
Thema Instant Messenger bei Wikidedia

Empfehlen möchte hier an dieser Stelle keinen Messenger.
Es kommt immer auf die einzelnen Bedürfnisse an.
Ich persönlich benütze seit Jahren für Windows den Multi Messenger Pidgin und bei Linux den Multi Messenger GAIM.

Beide sind für meine Bedürfnisse ausreichend und ich bin zufrieden damit.

Verfasst von: Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.