Sicheres passwort merken

Veröffentlicht am:   16. März 2009

Egal ob Email, Account, Forum oder in einem Portal. Überall sind Passwörter notwendig. Wer kann sich diese vielen Passwörter merken? Der allgemeinen Meinung zufolge besteht ein sicheres Passwort aus vielen Buchstaben oder Zahlen.

Ihr Internet Auftritt in guten Händen
Webdesign und Webentwicklung
Planung, Erstellung, Verwaltung, Analyse und Support.

Alternative Passwort Manager

Mit dem Passwort Manager Roboform beispielsweise lassen sich mühelos und sicher Passwörter speichern oder Webformulare ausfüllen. Ab einer bestimmten Anzahl ist Roboform jedoch kostenpflichtig.

Einige Passwort Manager sind kostenlos, andere wieder nicht. Auch wenn diese Passwort Programme in der Regel relativ sicher sind, es besteht immer die Gefahr, wie mit jedem Programm, dass die Datenbank für andere zugänglich wird. Wenn es um die Passwörter geht und somit um etwas Wichtiges, dann ist dies bestimmt kein netter Gedanke …

Passwörter einfach merken

Der Irrglaube, ein Passwort wird um so sicherer, je länger es ist, ist in vielen Fällen nicht berechtigt. Sehen wir uns gleich mal das Beispiel „Sonnenblume“ an. Das Wort Sonnenblume besteht aus zwölf Zeichen und ist alles andere als sicher. Der einzige Vorteil wäre, dass man es sich leicht merken kann. Aber dies ist ja nicht der Sinn von einem Passwort.

Bleiben wir gleich mal bei diesem Beispiel.
Setzen wir nach dem Masterpasswort Sonnenblume, wollen wir es mal so nennen, dahinter jeweils einen Accountnamen oder Benutzernamen, dann sieht das alles doch schon relativ sicherer aus. Etwa Sonnenblumekonzept06. Das ist kein gängiges Wort und demzufolge auch nicht so einfach zu entschlüsseln.

Sonnenblume (nur Beispiel) ist also unser Masterpasswort, und dahinter oder davor setzen wir jeweils einen leicht zu merkenden Namen wie etwa Name des Accounts oder Forum oder wie auch immer.

Wollen wir noch mehr Sicherheit, dann können wir dem Masterpasswort auch noch Zahlen und oder Sonderzeichen hinzufügen.

Verfasst von: Internet Blog