Immer wieder Internetfallen

Veröffentlicht am:   18. September 2009

Es erscheinen so viele Meldungen und Warnungen in den Medien, in Zeitschriften, Zeitungen, Funk und Fernsehen. Und trotz allem fallen dennoch viele Menschen auf diese Internetfallen herein.

Ihr Internet Auftritt in guten Händen
Webdesign und Webentwicklung
Planung, Erstellung, Verwaltung, Analyse und Support.

Diese Internet Betrüger, oder wie man diese böse Menschen sonst nennen mag, lassen sich immer wieder neue Maschen einfallen. Auch der erfahrene User muss immer auf der Hut sein und darauf achten was er tut.

Erst kürzlich sind wieder mal zwei aus meinem Bekanntenkreis in eine Internet Falle gestolpert.

Während des Surfens wurde in einem Fall der Adobe Flashplayer angeboten und im anderen Fall ein Firefox Browser. Beides ist gratis und kann eigentlich ohne persönliche Angaben auf der jeweiligen Projektseite ganz einfach herunter geladen werden.

Sie wurden nach einem Klick auf OK auf eine Seite weitergeleitet und standen danach vor einem Eingabeformular. Hier musste man dann ein paar Daten wie Name und Email Adresse eingeben.

Spätestens an dieser Stelle muss jeder User sehr hellhörig und achtsam werden. Ich persönlich würde hier überhaupt nichts eingeben und die Internetseite sofort wieder verlassen.

Leider haben die oben genannten Personen, aus welchen Gründen auch immer, ihre Daten eingegeben und im guten Glauben auf OK geklickt.

Später kam dann jeweils eine Mahnung. Beim einen handelte es sich um 178 Euro und in anderen Falle ging es um 98 Euro.

Wir haben uns danach im Internet schlau gemacht.

Und siehe da, es handelt sich um eine gerichtlich sehr bekannte Firma mit einem sehr bekannten Inkasso Unternehmen. Ich wundere mich sehr, dass sich dieses Inkasso Unternehmen mit diesen Betrügern einlässt. Kommen drei vier oder fünf Beschwerden, naja, die Menschen beschweren sich eben. Doch handelt es sich um hunderte? Spätestens hier muss ein Rad zu drehen beginnen.

Aber wie dem auch sei, die Rechnungen wurden natürlich nicht bezahlt. Statt dessen gibt es nun zwei weitere Klagen.

Was kann man gegen diese Internet Abzocke zun?

Wenn man im Recht ist, erst mal nicht bezahlen. Man kann sich im Internet die geeignete Stelle suchen und danach handeln.

Beispiel: www.abzock-news.de

Verfasst von: Internet Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.